SEITE TEILEN AUF

Mit dem Generationenmodell ABBAS junge Zielgruppen finden, begeistern und binden

Seit vielen Jahren arbeite ich als Jugendforscher und Experte für die Generation Z, Y und Alpha. Die Herausforderung, mit der ich am häufigsten konfrontiert werde ist: Wie können wir junge Menschen erreichen und für unsere Ziele begeistern. Im Jahr 2016 habe ich dafür ein Strategiekonzept entwickelt: das Generationenmodell ABBAS. Die Arbeit mit dem Konzept bereitet mir große Freude, weil es sich für die verschiedensten Branchen und strategischen Herausforderungen bewährt hat. Es bietet eine klare und einprägsame Struktur, um Strategien für junge Zielgruppe auf den Prüfstand zu stellen oder zu entwickeln.


Was ist das Generationenmodell ABBAS (Definition)?

Das Generationenmodell ABBAS ist ein Strategiekonzept, das 2016 von dem Jugendforscher Simon Schnetzer entwickelt wurde. Der Anwendungsbereich von ABBAS liegt einerseits in der Überprüfung von Strategien für junge Zielgruppen bezüglich Verbesserungspotenzialen oder ungenutzter Chancen und andererseits in der Entwicklung von Konzepten für die Generationen Z, die Generation Y und die Generation Alpha. Von Anwender:innen wird das Generationenmodell ABBAS für die klare Struktur, den hohen Mehrwert und die intuitive Anwendbarkeit geschätzt.  


Wofür steht ABBAS?

Grafik - ABBAS - Generationenmodell - Simon Schnetzer

Das Wort ABBAS, das dem Generationenmodell seinen Namen gibt ist ein Akronym (also eine Zusammensetzung der Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter) und steht stellvertretend für die fünf Modulbausteine:

  • Aufmerksamkeit,
  • Bedürfnisse,
  • Beteiligung,
  • Anerkennung,
  • Story.

Abbas ist ein verbreiteter Familienname und männlicher Vorname. Im Arabischen heißt Abbas “Löwe”. Diese Übereinstimmung ist zufällig und hat keine inhaltliche oder methodische Bedeutung. Ebensowenig hat die Wortverwandtheit mit der schwedischen Pop-Band ABBA etwas zu bedeuten, trägt aber zur besseren Einprägsamkeit bei.


Entstehungsgeschichte von ABBAS, dem Generationenmodell

Meine Motivation für die Entwicklung eines Generationenmodells lag darin, dass es zu aufwändig und uneffizient war, mit jedem neuen Konzept bei Null anzufangen. Für die Entwicklung eines guten Konzeptstandards habe ich die Strategien der bei jungen Zielgruppen erfolgreichsten Brands, Arbeitgeber und Kampagnen untersucht. Ich wollte verstehen, was ihren Erfolg ausmacht, was davon übertragbar ist und ob es wiederkehrende Elemente gibt. Das 2016 entstandene Generationenmodell ABBAS ist letztlich die Essenz der erfolgreichsten Strategien für junge Zielgruppen und zugleich eine Blaupause, um eigene Strategien zu prüfen und entwickeln.


Für welche Anwendungsbereiche eignet sich ABBAS?

Das Generationenmodell ABBAS eignet sich für die konzeptionelle Arbeit mit Zielgruppen unabhängig vom Alter, der Region oder einer Branche. Allerdings sollten genau diese Aspekte unbedingt in das Modell einfließen. Als Jugendforscher wende ich ABBAS insbesondere für die Arbeit mit der Generation Z, Y und Alpha an. Für gute Ergebnisse hat es sich bewährt, profunde Expertise über die entsprechenden Zielgruppen einzubinden – entweder durch externe Expertise oder durch die direkte Beteiligung der Zielgruppe.


Anwendungsbeispiel Kommunikationsstrategie: Zielgruppenansprache Generation Z

Aufgrund der häufigen Fragen, wie die Arbeit mit dem Generationenmodell ABBAS funktioniert, stelle ich in meiner Generation XYZ Toolbox kostenfrei ein Anwendungsbeispiel zur Verfügung. Mit der Anmeldung zu den Simon Schnetzer News erhalten Sie den Leitfaden direkt und kostenfrei in ihr Postfach:

Kostenfreier Download für Abonnenten



Simon Schnetzer jongliert das ABBAS Generationenmodell mit fünf Bällen

Es ist eine alte pädagogische Weisheit, dass Inhalte, die man auf unterschiedliche Weise erfährt, besser in Erinnerung bleiben. Daher passiert es nicht selten, dass ich Inhalte meiner Vorträge zum Beispiel mit Jonglierbällen präsentiere. Wie hier bei dem Swiss Leadership Forum mit dem Vortrag “Generation Zukunft”.


Was ist die Übersetzung von ABBAS auf Englisch?

Die englische Übersetzung des Generationenmodells ABBAS ist “SNAPA – generational strategy model”. Die Buchstaben von SNAPA stehen für:

  • Story,
  • Needs,
  • Attention,
  • Participation und
  • Appreciation.