SEITE TEILEN AUF

Jugend und Corona: Die junge Generation verhält sich rücksichtsvoll

Aktuelle erste Ergebnisse aus der Studie Junge Deutsche 2021 zeigen unterschiedliche Wahrnehmungen

Kempten / Berlin, 26.11.2020. Wie rücksichtsvoll verhalten sich Jugendliche bezüglich der Einhaltung von Corona-Regeln? Seit Beginn der Corona-Pandemie kursieren in den Medien Bilder von Party-Exzessen und feierwütigen Teenagern. Unklar war bis jetzt, inwieweit das Bild der leichtsinnigen und unsolidarischen Jugend verallgemeinert werden kann. Mit einer aktuellen Sonderauswertung der repräsentativen Studie „Junge Deutsche 2021”, die Anfang 2021 erscheinen wird, schaffen Simon Schnetzer und Klaus Hurrelmann Klarheit. Sie zeigen bislang unbekannte Zusammenhänge zwischen Rücksichtnahme und Alter, Bildung oder Religion auf.

Obwohl sich nur 11% der Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 14 und 39 Jahren Generation Y und Z zur Risikogruppe bei der Corona-Pandemie zählen, hält es mit 72% die große Mehrheit von ihnen für wichtig, sich an die Hygieneregeln (AHA) zu halten. Fast ebenso viele (71%) geben an, sich rücksichtsvoll zu verhalten, um die Mitglieder ihrer Familie nicht zu gefährden. Ein weiteres Ergebnis der Studie bestätigt diese Erkenntnis: Zwei Drittel der jungen Leute finden es wichtig und richtig, wegen der COVID-19-Pandemie auf Feiern zu verzichten, ein Viertel antwortet abwägend und nur 9% mit einem klaren Nein.

….

Die gesamte Pressemitteilung können Sie hier als PDF herunterladen.

DOWNLOAD PRESSEMITTEILUNGInfos zum Paper "Jugend & Corona"

Kostenfreier Download fĂĽr Abonnenten

DIE GENERATION Z RICHTIG ANSPRECHEN

Generation Z Leitfaden „Die Generation Z richtig ansprechen –  Mit dem Generationenmodell ABBAS zur zielfĂĽhrenden Zielgruppenkommunikation.“ Mit der Anmeldung zu den Simon Schnetzer News erhalten Sie den Leitfaden direkt und kostenfrei in ihr Postfach.