Gründervilla - 5 Jahre

Vor 5 Jahren habe ich mit Thomas Herzhoff einen Coworkingspace mit Innovationsnetzwerk gegründet und ihn Gründervilla genannt. Heute ist die Gründervilla viel mehr als ein Haus: Sie ist eine tolle Gemeinschaft, eine Inspirationsquelle für Neues und eine Bühne für Menschen mit Ideen und Leidenschaft.  

Im Jahr 2010 machte ich mich in meiner Heimat im Allgäu als Jugendforscher selbständig. Damals war es für Gründer jenseits Berlin nicht einfach, Unterstützung zu finden. Ich wünschte mir ein positives Umfeld, in dem Ideen gefeiert und gefördert werden. Und weil ich das im Allgäu nicht vorfand, aber bleiben wollte, engagiere ich mich seitdem für die Allgäuer Gründerszene: mit Barcamps, Innovationsformaten, Coworking und Meetups. 

„Thomas Herzhoff und Simon Schnetzer sind New Work-Pioniere und haben es geschafft, allen Unkenrufen zum Trotz, Coworking und die Zukunft von Arbeit in Kempten im Allgäu zu etablieren. Seit fünf Jahren sind sie mit der Gründervilla Heimat und Karrieresprungbrett für Startups und Selbständige im Allgäu und haben die Allgäuer Gründerszene maßgeblich mit aufgebaut.“


GenZ, GenY, GenX und bald auch Generation Alpha

Wer verstehen möchte, warum die Gründervilla so vielen Menschen zur steten Inspirationsquelle und Heimat wurde, sollte uns unbedingt einmal zum Gründervilla-Meetup besuchen kommen. So werden Sie Teil der unserer erweiterten Gründerszene und bekommen leckerste traditionelle Allgäuer Kässpatzen (von Tom und Simon nach altem Familienrezept zubereitet :).

Lassen Sie mich Ihnen ein paar der tollen Menschen vorstellen, um besser zu verstehen, was das wunderbare menschliche und unternehmerisch inspirierende Umfeld ausmacht:

Stefan Durst (GenZ) hat mit seinem Bruder neben dem Studium in Kempten eine Film-Agentur aufgebaut » durst-media.de

Die Schüler Marie und Phil (GenZ) haben als Schülerstart-up das Upcycling-Unternehmen My Vinyl gegründet und produzieren Schallplatten-Uhren (Simon & Tom sind Unternehmer-Paten) » MYVINYL

Salvatore und Paolo (GenY) betreiben im Keller der Gründervilla das Allgäuer Rap-Plattenlabel Lion MVMNT » Lion-MVMNT.de

Der Software Entwickler Marc ist aus privaten Gründen ins Allgäu gekommen und durch Coworking in der Gründervilla auch sozial schnell angekommen » Marc Radziwill

Hedda (GenX) hat vier Kinder, die aus dem gröbsten raus sind, und startet nochmal richtig durch mit Lomi Lomi Massagen und Ausbildungen rund ums ganzheitliche Heilen » Lomi-Lomi Massagen


Inspirationsquelle für New Work und Generationenmiteinander

Gründervilla Team bei 5 Jahresfeier
Gründervilla-Community bei der 5-Jahres-Feier in Kempten
© Monika Häusinger, 2019

Als Geschäftsführer der Gründervilla mit Thomas Herzhoff, bin ich Vermieter, Community-Manager, Impulsgeber, Berater und Pionier. Was habe ich in den fünf Jahren über New Work gelernt?

  1. Der Vorteil von Old Work: die Leute haben sich daran gewöhnt
    Es erfordert sehr viel Geduld, Ausdauer und Kommunikationsarbeit, um in etablierten Strukturen ein neues Konzept wie Coworking zum Erfolg zu bringen.
  2. Risiko minimieren, um gelassen und flexibel zu sein
    Es war unmöglich, unser Anfangskonzept weiterzuführen. So mussten wir regelmäßig unser Angebot an die Bedürfnisse von Mieter*innen. Damit wir dennoch entspannt bleiben konnten, haben wir das Risiko minimiert und auch in fest vermieteten Büros Coworking-Arbeitsplätze angeboten.
  3. Offen bleiben für Neues und das Miteinander feiern
    Der vermutlich größte Erfolg der Gründervilla ist der monatliche Meetup mit Allgäuer Kässpatzen. Monat für Monat kommen neue Menschen ins Haus um ihre Ideen und Netzwerk mit der Hausgemeinschaft zu teilen und finden dabei Freundschaften.

Fazit: In der Gründervilla wird es nie langweilig. Die Fluktuation bei Coworkern und Startups ist höher, als ich vermutet hatte, doch unsere freien Plätze und Büros sind begehrt und dadurch ruckzuck wieder vermietet.

„Ich freue mich auf viele weitere Jahre mit der Gründervilla als Heimat und Inspirationsquelle. Und ich bin sehr gespannt, wie wir New Work weiterentwickeln werden.“ 

#zusammenhalt #inspiration #kurzewege #mankenntsich #coworking #austausch

Stoerer: Studie Junge Deutsche 2019 - GenerationZ GenerationY - Simon Schnetzer Jugendforscher

Die aktuelle Auswertung derStudie "Junge Deutsche 2019"

Jetzt zum Newsletter anmelden*

Jetzt anmelden:


*Nach der Anmeldung zu den Simon Schnetzer News erhalten sie eine brandaktuelle Auswertung der Studie "Junge Deutsche 2019" kostenfrei zum Download. Die Auswertung wird als Tabellenband zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um eine zeitlich begrenzte Aktion. Die Aktion startet am 03.04.2019 um 9 Uhr. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Stoerer: Studie Junge Deutsche 2019 - GenerationZ GenerationY - Simon Schnetzer Jugendforscher

Brandaktuelle Auswertung derStudie "Junge Deutsche 2019"

Jetzt zum Newsletter Anmelden*

Jetzt anmelden:


*Nach der Anmeldung zu den Simon Schnetzer News erhalten sie eine brandaktuelle Auswertung der Studie "Junge Deutsche 2019" kostenfrei zum Download. Die Auswertung wird als Tabellenband zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um eine zeitlich begrenzte Aktion. Die Aktion startet am 03.04.2019 um 9 Uhr. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Sie suchen mehr Experten-Wissen zur Generation Z?

Eine übersichtliche Zusammenstellung von aktuellem Wissen finden Sie auf der Seite zur Generation Z. Wesentliche Fragen werden kompetent und übersichtlich beantwortet. Grafiken und Übersichten bieten konkrete Hilfestellungen im Verständnis und dem Umgang mit der Generation Z.

Zur Seite "Generation Z"