Der Jugend- und Internetforscher Simon Schnetzer ist »Respekt!« Botschafter. Auf der Frankfurter Buchmesse spricht er über Respekt im Internet und seine Studie Toleranz Online 2014.

Wie kann das Internet ein respektvoller und sicherer Ort sein? Davon handelt die Jugendstudie „Toleranz Online 2014“ und zeigt konkrete Wege auf, wie wir mehr Respekt und einen freundlicheren Umgang miteinander im Internet und im Real Life erreichen können.  

Nach meinem Auftritt kamen besorgte Mütter, die sich für die Schulen ihrer Kinder die Toleranz-Workshops wünschten. Vielen Dank an die Organisatoren von „Respekt! – Kein Platz für Rassismus“ und das tolle wie auch couragierte Programm auf der Frankfurter Buchmesse.

Respekt! Logo»Respekt! Kein Platz für Rassismus« ist eine Initiative mit Sitz in Frankfurt am Main. Ziel von »Respekt!« ist es, jedwede Benachteiligung – etwa aufgrund ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, wegen einer Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung – zu verhindern. Um sich gegen Intoleranz und für ein respektvolles Miteinander einzusetzen, nutzt die »Respekt!« Initiative alle Kommunikationskanäle. Sie organisiert Veranstaltungen, Vorträge, Lesungen und Podiumsdiskussionen, macht Filme, Bücher, Flyer und entwickelt Kommunikationsprodukte wie das Antiidiotikum©. Das »Respekt!« Schild, Erkennungszeichen der Initiative, hängt bereits in zahlreichen Unternehmen, Vereinen und Schulen überall in Deutschland.

Respekt ist eine der wichtigsten Zutaten für den Zusammenhalt und das Miteinander unserer Gesellschaft. Ich bin gerne »Respekt!« Botschafter und möchte jeden, egal ob Alt oder Jung, dazu ermutigen, sich ebenfalls für mehr Respekt einzusetzen.

Simon Schnetzer/Datajockey, Netzwerkpartner von Respekt! – Kein Platz für Rassismus

Link: zum Blog-Beitrag über Datajockey als Netzwerkpartner auf Respekt.tv


So werden Sie »Respekt!« Botschafter

Link: http://www.respekt.tv/botschafter/botschafter-werden/

Du willst dich sozial engagieren und etwas gegen Intoleranz, Diskriminierung und Ausgrenzung tun? Sei dabei – jeder kann »Respekt!« Botschafter werden.

Was kannst du tun?

  • Initiiere und begleite eine Schilderaktion in deinem Betrieb, deiner Schule oder Verein. Wir helfen dir gerne dabei!
  • Mach ein Foto und dokumentiere deine persönliche »Respekt!« Story auf unserer Website. Hier kannst du deine »Respekt!« Story hochladen.
  • Gehe als »Respekt!« Botschafter auf eine Demo, ein Konzert, eine Kulturveranstaltung u.ä. und mache dich für Respekt stark. Wir stehen an deiner Seite!
  • Begleite uns auf eines unserer vielen »Respekt!« Events und zeige Gesicht für mehr Respekt in unserer Gesellschaft.
  • Du kannst im Netz auf deiner Website oder deinem Social Network wie Facebook und Twitter unser Logo einbinden und die Nachrichten über unsere Aktionen, Projekte und Ideen liken und verlinken.

Kontakt

Hendrikje Borschke

| T | 0049-69-4035669-11
| F | 0049-69-4035669-20
| E | hendrikje.borschke[a]respekt.tv